Das Scientific Advisory Board: Interdisziplinäre Expertise für PRECIRE®

Wissenschaftspower pur: Mitte Februar 2016 konstituierte sich unser Scientific Advisory Board (SAB). In Aachen versammelte sich ein Kreis exzellenter Forscher und Wissenschaftler, welche PSYWARE künftig bei der Weiterentwicklung von PRECIRE® unterstützen.

Die klassischen Aufgaben des Scientific Advisory Board sind beratender Natur. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist es für Unternehmen wichtiger denn je, kluge Köpfe um sich zu versammeln und wirtschaftliche, gesellschaftliche und ethische Fragestellungen interdisziplinär zu diskutieren. Ein Weg, den PSYWARE dynamisch beschreitet. So sind mit an Bo(a)rd:

Prof. Marion Büttgen, Expertin der Uni Hohenheim für Führungslehre und Führungskommunikation mit deutlicher Ausrichtung auf wirtschaftspsychologische Fragen.

Prof. Thomas Seidl, Data Science Experte der RWTH Aachen und einer der Gründungsväter von PSYWARE.

Prof. Thomas Wölfl, KI Forscher und – im eigenen Unternehmen – Anwender mit wissenschaftlicher wie unternehmerischer Expertise.

Prof. Siegfried Gauggel, Leiter der klinischen Psychologie am Uniklinikum in Aachen.

Prof. Klaus Stulle, HR Diagnostics Experte am Fresenius Institut in Köln.

Rainer Bäcker, geschäftsführender Gesellschafter am ifp (ebenfalls in Köln) und Mitwirkender in den DIN Gremien für Eignungsdiagnostik, sowie – last but not least –

Pfarrer Christoph Stender, Leiter des Mentorats im Bistum Aachen und kritischer Begleiter von PSYWARE in ethischen und in Führungsfragen.

Unter der Leitung von Christian Greb, welcher sich als Head of Devepolment insbesondere der Weiterentwicklung von PRECIRE® widmet, wurden auf der konstituierenden Sitzung eineinhalb Tage lang Fachbeiträge aus Linguistik, Psychologie, Data Science und der PRECIREacademy diskutiert, ebenso wie konkrete Forschungs- und Anwendungsfragen. Zudem verabschiedete das SAB gleich mehrere Forschungsvorhaben sowie zwei große Validierungsstudien.

Das Hauptaugenmerk lag zunächst auf den möglichen Entwicklungsschritten für PRECIRE®. Dabei kam auch der interdisziplinäre Dialog – jenseits methodischer Fragen rund um Testtheorie, Konfidenzen und Big Data – nicht zu kurz. PSYWARE freut sich schon jetzt auf die intensive Fortsetzung des Gedankenaustauschs, welcher sowohl in bilateralen Projekten als auch im Gremium stattfinden wird.